// Feuertänzer und wie ich sie fotografiere

Am Wochenende habe ich das 20 Jährige Jubiläum der Härterei Haferbier begleitet. Das Thema war 1001 Nacht. Passend dazu waren am Abend noch Feuertänzer anwesend. Ich hätte nicht gedacht, dass es so schwer ist, sie zu fotografieren. Man muss beachten dass die Flammen extrem hell sind, die Umgebung aber extrem dunkel. Ein weiteres Problem ist das sich die Flamme, also die Lichtquelle die man zur Belichtung des Bildes nutzt, ständig in Bewegung ist. von dem her blieb nicht viel übrig als die Kamera so einzustellen, dass die Flamme korrekt belichtet ist und dabei eine relativ kurze Verschlusszeit hat. 1/320 fand ich dann schnell genug. Die Blende auf f 2.0 und ISO auf 6400-8000 je nachdem wie groß die Flammen sind mit denen die Jungs hantieren ;-)

Der Rest ist try and error. Der Ausschuss ist natürlich hoch, aber ein paar gute Bilder bekommt man schon zusammen. Wichtig ist es noch die Bilder in RAW aufzunehmen um im Nachhinein genug Spiel in der Bearbeitung zu haben.