// Hong Kong 2014 - Tag 1

Ich überspringe mal den Tag der Landung und fange mit dem zweiten Tag an. Am ersten Tag haben wir einfach nix hinbekommen. Aber auch verständlich nach 17h Flug.

Nachdem wir gestern schon um 21 Uhr ins bett gefallen sind, waren wir heute schon ab 3 Uhr morgens wach. Ok um diese Uhrzeit eine Fototour zu starten ist dann doch ein bisschen zu früh. Als wir dann um sechs aus dem Hotel sind habe ich nur die kleine Ausrüstung in meine Manfrotto Tasche gepackt. Der komplette Rucksack wäre auf dauer mit allen Objektiven und Blitz zu viel gewesen. Ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht wie recht ich damit hatte :) Erste Anlaufstelle für uns war der Hafen. Bei dem morgentlichen Wetter war das Objektiv, sowie die komplette Kamera natürlich erstmal beschlagen. Und was vergisst der gute Dony in Deutschland? Sein Microfasertuch. Naja wozu gibt es ja T-Shirts.

 

Sicht auf Hong Kong

Sicht auf Hong Kong

Bruce Lee haben wir dann auch angetroffen. Ich finde eine eindrucksvolle Statue die da am Hafen steht.

 

Bruce Lee

Bruce Lee

Das beste Motiv fande ich ein Kreuzfahrtschiff, dass mitten in der Stadt ausgestellt war. 

 

Schiff in der Stadt

Schiff in der Stadt

Bis hier hin verlief unsere erste Erkundunk total nach Plan. Danach haben wir die gebalte Städtebaukunst der Asiaten kennengelernt. Der rest des Tages war eine Irrfahrt durch Hong Kong. Straßen führten ins Nichts, unsere Map hat total gesponnen. Wir hatten uns teilweise völlig verirrt :)

Ziel war eigentlich ein mit einem Michelinstern ausgezeichnetets Dim Sum Restaurant Zum Mittagessen. 

Hier ein paar Bilder unserer Odysee.

 

image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg

Als wir dann Nachmittags endlich angekommen waren, mussten wir natürlich auf einen Tisch warten. Wir dachten natürlich, das wäre ein gutes Zeichen. Das Essen muss ja echt überragend sein in dem Laden.

 

Warten auf Dim Sum

Warten auf Dim Sum

Naja. Man muss es halt mögen ;)

Unsere Irrfahrt zurück ins Hotel ging dann über verschiedene Märkte weiter. Durchnässt und total am Ende haben wir es dann Abends nochmal an den Hafen geschaft um eine Nachtaufnahme von HK zu machenn. Ohne Stativ ist das eine unmögliche Sache. Das müssen wir die Tage wiederholen. Aber hier gibt es ja gefühlt 1.000.000 Fotoläden. Da werden die irgendwo ein Wegwerfstativ haben.

 

image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg

Morgen gehen wir mal auf die andere Seite der Bucht. Da sollen die interessanteren Sachen sein. Und Abends geht es dann auf den Peak um ein geiles Panorama von HK zu bekommen. Und dann mkt Stativ. Und gegessen wird bei nem Griechen. Keine Experiente mehr^^

Die Bilder sind alle unbearbeitet und so wie sie aus der Kamera gekommen sind.