// Meine neuen Studioblitze

Wieso neue Studioblitze?

Vor knapp zwei Wochen sind meine neuen und eigenen Studioblitze endlich per DHL angekommen. Bisher habe ich immer mit 2 Hensel Blitzköpfen gearbeitet. Dazu waren in meinem Studio eine 1m x 1m Softbox, ein 1,60m x 0,5m Striplight, ein Beautydish sowie ein paar kleinere Lichtformer. Leider musste ich alles dem Alex von RedZero zurückgeben, da er die Anlage für sein eigenes Studio brauchte.

Wie auch immer. Nachdem ich bei Foto-Morgen eine Jinbei Studioblitzanlage mit 3 Blitzköpfen und massig Lichtformern für knappe 600 Euro bestellt hatte, war ich gespannt auf die Qualität dieser "Chinablitze" Leider machte mir Foto-Morgen einen Strich durch die Rechnung. nachdem ich 2 Wochen vergeblich auf eine Versandbestätigung gewartet habe, wurde mir gesagt, dass aufgrund einer Umstellung des Systems ein Fehler vorgekommen ist und diese Anlage nicht lieferbar ist.

In einer Kurzschlussreation (wie ich nunmal bin), habe ich bei Amazon Prime einfach mal geschaut und dieses Angebot gefunden. Zwei Walimex Pro VC-400 mit Stativen und zwei 90cm Octagons. Also ab in den Warenkorb damit und gehofft, dass Prime sein Versprechen hällt um am Tag drauf liefert. Ich hatte ja ein Shooting. Ohne Blitzanlage wäre dieses bei mir im Studio wo ich kein Tageslicht habe etwas schwer geworden :-)

Am Tag drauf

JA!!! Die Lieferung war da. Danke Amazon. Aber war ja auch nicht anders zu erwarten vom großen Fluss :-)

An dieser Stelle sollte jetzt ein Unboxing Video kommen. Leider war ich zu ungeduldig und habe die Dinger sofort ausgepackt.

Das erste mal die Blitzköpfe und Stative in der Hand und ich muss echt sagen, sie fühlen sich echt gut an. Die Verarbeitung ist wirklich erstklasig. Ein Vollmetallgehäuse für die Blitzköpfe. Nichts wackelt und die Stative sind sogar Federgelagert. Als nächstes dann die Octagons. Das Material war schonmal sehr solide, es hat sich sogar ein bisschen besser als die alten Hensel Softboxen angefühlt.

Ein kleiner Tipp. Lest euch die Anleitung zum Aufbau der Octas genau durch. ich hab mich eine Stunde lang damit rumgeplagt, bevor ich entnervt aus dem Fotostudio gelaufen bin. Als ich dann zuhause war hab ich mich gefragt, wer denn die Softboxen jemals aufbauen könnte. Die Antwort habe ich auch promt auf Youtube gefunden. Jeder der die Anleitung liest :-)

Ok, also nochmal runter ins Studio und in 5 min waren sie zusammengebaut. Und wie gut sie aussehen. Komplett abgedichtet. Kein Licht verlässt die Softbox an der falschen Stelle. Ich bin mal gespannt wenn ich mir nächsten Monat ein Striplight hole ob es genauso verarbeitet ist. Lichtformer sind immer wichtig um verschiedene Lichtsetups zu bekommen.

1522635_620400408027007_339306553_o.jpg

Ok und jetzt zum wichtigsten an der ganzen Sache. Bringen die Dinger auch ihre gewünschte Leistung? Ich muss hier ein ganz klares Ja aussprechen. Wie aufladezeit, selbst bei voller Leistung, ist angenehm kurz. Im vergleich zu den alten Hensel Blitzköpfen sogar kürzer.

Nervig ist, dass die Walimex keinen eingebauten Funkempfänger haben. Länger mit dem Synchronkabel zu arbeiten wäre also auf dauer nervig geworden. Gut dass Alex noch ein paar Alte in seinem Studio rumliegen hatte. Neue Batterien rein und alles lief wunderbar. Keine Aussetzer beim shooten und das Licht ist wirklich schön. Jedoch müssen wirklich noch ein paar Lichtformer her. Auf dauer wird mit nur zwei Octas und den normalen, kleinen Lichtformern langweilig. Es muss auf jedenfall noch ein Striplight, ein Beautydish und ein paar Spots her. Und ein dritter Blitzkopf muss auch noch her.

Aufjedenfall kann ich diese Dinger wirklich empfehlen. Gute Verarbeitung, Starkes Licht und konstante Leistung zu einem fairen Preis.

Und hier noch ein Bild geschossen mit der neuen Blitzanlage.

Vero-Faces.jpg